Home Nachrichten Sankt Augustin

Nachrichten aus Sankt Augustin

Einbruch in Parfümerie

Sankt Augustin (ots) - In der Nacht von Montag (27.06.2022) auf Dienstag (28.06.2022) haben Einbrecher den Schließzylinder der Eingangstür einer Parfümerie an der Kölnstraße in Sankt Augustin Hangelar "gezogen" und eine Geldkassette und hochwertige Kosmetikprodukte entwendet. Der Wert der Beute beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Betreiberin der Parfümerie stelle am Dienstagmorgen gegen 09.40 Uhr fest, dass die Schlossrosette der Eingangstüre auf dem Boden lag und der komplette Schließzylinder entfernt worden war. Im Geschäft waren die Regale durchwühlt worden und es fehlten teure Parfüms und Pflegeprodukte. Aus dem Kassenbereich fehlte eine Geldkassette. Den genauen Überblick über die entwendeten Gegenstände hatte die Geschädigte zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Geflohen sind die Einbrecher offensichtlich durch das Kellergeschoss. Eine verschlossene, von innen zu öffnenden Tür, die auf den Parkplatz zur Kapellenstraße führt, stand am Morgen offen. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Sankt Augustin unter der Telefonnummer 02241 541-3321 entgegen. (Bi) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Küchenbrand in Sankt Augustin Buisdorf

Sankt Augustin (ots) - Um 14:03 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin in den Ortsteil Buisdorf in die Straße "An der Autobahn" alarmiert. Gemeldet war ein Küchenbrand in einem Wohngebäude Die ersteintreffende Einheit leitete umgehend Löschmaßnahmen ein. Insgesamt wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in der Wohnung eingesetzt. Die Feuerwehrkräfte kontrollierten hierbei gezielt die Bereiche hinter der Küchenzeile, um das Bestehen weiterer Glut- oder Brandnester auszuschließen. Glücklicherweise stellte sich gleich zu Beginn des Einsatzes heraus, dass sich keine Person mehr in der Wohnung befand. Die Straße "An der Autobahn" war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Die Feuerwehr Sankt Augustin war mit ca. 30 Einsatzkräften aus den Einheiten Buisdorf, Niederpleis, Mülldorf, Hangelar und dem Tagesalarm vor Ort. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin stellv. Pressesprecher Dennis Schwellenbach Mobil: 01578-0598374 E-Mail: dennis.schwellenbach@sankt-augustin.de https://www.feuerwehr-sankt-augustin.de Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Dank an Stadtbrandinspektor Andreas Wielpütz für den Einsatz als stv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr

Sankt Augustin (ots) - Stadtbrandinspektor Andreas Wielpütz hat vor einiger Zeit schon entschieden, in diesem Jahr aus dem Amt als stv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin auszuscheiden. Auf eigenen Wunsch wird er am 31.08.2022 das Amt niederlegen. Andreas Wielpütz ist seit dem 20.12.1976 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin. Sämtliche Ausbildungen innerhalb der Feuerwehr hat er durchlaufen und hat alle Führungslehrgänge im Laufe seiner langjährigen Feuerwehr-Laufbahn mit Erfolg absolviert. Umfangreiche Führungserfahrung sammelte Wielpütz als Löschzugführer des Löschzug Mülldorf von 1995 bis 2013. Seit dem 01.07.2005 bis heute gehört Wielpütz als stv. Leiter der Feuerwehr dem Führungstrio der Feuerwehr an. Sowohl im Rahmen seines Engagements als Löschzugführer als auch als Ausbilder von Drehleitermaschinisten hat er immer sein Wissen und seine Erfahrung an jüngere Kameradinnen und Kameraden weitergegeben und damit maßgeblich die Entwicklung unserer Wehr zu einer leistungsfähigen ehrenamtlichen Feuerwehr beigetragen. Stadtbrandinspektor Herbert Maur, Leiter der Feuerwehr: "Die ganze Feuerwehr dankt Andreas Wielpütz sehr herzlich für sein jahrzehntelanges Wirken als Führungskraft in unserer Feuerwehr. Er war und ist Vorbild für viele Kameradinnen und Kameraden. Neben seiner Erfahrung und Kompetenz war es auch immer der kameradschaftliche Führungsstil, den er geprägt hat, für den wir ihn schätzen. Wir sind froh, dass er weiterhin aktives Mitglied der Feuerwehr bleibt und uns mit seiner Erfahrung weiterhin zur Verfügung stehen wird." Das Feuerwehrfest der Heimat-Einheit Mülldorf war ein schöner Rahmen, um den Dank auch öffentlich auszusprechen. Die Kameradinnen und Kameraden haben ihre Wertschätzung so angemessen zum Ausdruck bringen können. Sie holten Andreas Wielpütz zu Hause ab und bildeten ein Spalier auf dem Festgelände. - Das gesetzlich vorgeschriebene Verfahren zur Nachbesetzung des Amtes nach dem Ausscheiden von Andreas Wielpütz wird nach den Sommerferien gestartet. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin Pressesprecher Sascha Lienesch Mobil: 0178 / 286 78 79 E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-sankt-augustin.de https://www.feuerwehr-sankt-augustin.de Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Nach Panne auf der Autobahn: Bundespolizei nimmt europaweit Gesuchten fest

Sankt Augustin (ots) - Gestern (23. Juni) befanden sich Einsatzkräfte der Bundespolizei in ihrem Dienstfahrzeug auf der Bundesautobahn A59, als sie auf Höhe Sankt Augustin einen liegengebliebenen Verkehrsteilnehmer auf dem Seitenstreifen ohne ausreichende Sicherung wahrnahmen. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass nicht nur das Warndreieck fehlte, sondern der Mann europaweit zur Festnahme ausgeschrieben war. Ein 43-jähriger Paketzusteller befuhr Donnerstagvormittag mit seinem Arbeitsfahrzeug die Bundesautobahn A59 als er gegen 11:15 Uhr auf dem Seitenstreifen liegenblieb. Einsatzkräfte der Bundespolizei erkannten die mögliche Gefahrenquelle, da das fahruntaugliche Gefährt nicht ausreichend gesichert war. Sofort hielten sie an, um dem Verkehrsteilnehmer zu helfen, sicherten den Bereich mit dem eigenen Dienstfahrzeug ab und informierten die zuständige Autobahnpolizei. Beim Abgleich der Personalien des Fahrers stellten die Bundespolizistinnen und Bundespolizisten fest, dass der Troisdorfer mit einem Auslieferungshaftbefehl nach Rumänien gesucht wurde. Die Einsatzkräfte nahmen den Mann mit rumänischer Staatsangehörigkeit fest. Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln Christin Fußwinkel Telefon: +49 (0) 221/16093-102 Mobil: +49 (0) 173 56 21 184 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de Marzellenstraße 3-5 50667 Köln www.bundespolizei.de Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse. Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfall mit verletzter Zweiradfahrerin

Sankt Augustin (ots) - Am Mittwoch, 15.06.2022, gegen 17:15 Uhr, ereignete sich in Sankt Augustin ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW-Führer und einer Pedelecfahrerin. Ein 24-jähriger Hennefer befuhr mit seinem Smart die Schloßstraße in Richtung Pleistalstraße. Im Einmündungsbereich beabsichtigte er nach rechts auf die Pleistalstraße abzubiegen. Die 60-jährige Sankt Augustinerin befuhr währenddessen mit ihrem Pedelec den gemeinsamen Geh- und Radweg an der Pleistalstraße in Richtung Niederpleis. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Nach eigenen Angaben hatte der 24-Jährige die Zweiradfahrerin übersehen. Durch den Zusammenstoß wurde die 60-Jährige leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Smart und das Pedelec wurden beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 600 Euro geschätzt. (Re.) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ladendieb nach Widerstand festgenommen

Sankt Augustin (ots) - Am Samstag, 11.06.2022, wurde ein 23-jähriger Euskirchener nach einem Ladendiebstahl und erheblichem Widerstand vorläufig festgenommen. Gegen 15:30 Uhr beobachtete eine Mitarbeiterin eines Schuhgeschäfts an der Rathausallee in Sankt Augustin den 23-Jährigen, wie dieser ein Paar Turnschuhe in seinen Rucksack legte und die elektronischen Sicherheitsetiketten mit Alufolie präparierte. Später konnte festgestellt werden, dass er bereits ein weiteres Paar Schuhe in seinen Rucksack gelegt hatte. Die Mitarbeiterin forderte den Dieb sofort auf, die Schuhe aus dem Rucksack zu nehmen, ansonsten würde sie die Polizei alarmieren. Der Mann wurde zwischenzeitlich immer aggressiver, ließ aber den Rucksack fallen und ging in Richtung Geschäftsausgang. Um eine körperliche Konfrontation zu vermeiden, ließ ihn die Zeugin passieren. Sie kontaktierte aber einen Security-Mitarbeiter des Einkaufzentrums, der die Verfolgung des flüchtigen Mannes, bis zum Eintreffen der Polizeibeamten, übernahm. Der Tatverdächtige bemerkte seinen Verfolger und nahm einen Gürtel in die Hand, den er vor sich her schleuderte, um nicht angefasst zu werden. Anschließend lief er in Richtung S-Bahn Haltestelle "Sankt Augustin Zentrum". Da der 23-Jährige auch bei Eintreffen der Polizeibeamten den Gürtel vor sich her schleuderte, wurde er von den Beamten zu Boden gebracht und die Handfesseln angelegt. Bei der Fahrt in das Polizeigewahrsam wehrte sich der Mann und versuchte die Beamten zu treten und anzuspucken. Im Polizeigewahrsam wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Das Gerät zeigte einen Wert von über zwei Promille an. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Beamten blieben dienstfähig und unverletzt. Der Euskirchener wurde vorläufig festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Ladendiebstahl und tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet. (Re.) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Senior um 5200 Euro betrogen

Sankt Augustin (ots) - In dem Glauben, seinem Sohn zu helfen, fiel ein 72-jähriger Mann aus Sankt Augustin auf eine Betrugsmasche herein. Am Mittwoch, 08.06.2022, gegen 11:30 Uhr erhielt er eine WhatsApp-Nachricht von einer unbekannten Nummer. Der Verfasser der Nachricht gab sich als sein Sohn aus und schilderte, dass sein Handy angeblich defekt sei und er eine neue Nummer habe. Weiterhin müsse der angebliche Sohn zwei Überweisungen tätigen, die er mit dem neuen Handy nicht tätigen könne. Er bat den 72-Jährigen, die beiden Überweisungen für ihn zu tätigen. Dieser Bitte kam der Sankt Augustiner nach und tätigte zwei Überweisungen in einer Gesamthöhe von rund 5200 Euro. Später kam dem Senior die ganze Sache komisch vor und er rief die Ehefrau seines Sohnes an, die ihn dann über den Betrug aufklärte. Der Geschädigte versucht nun, sein Geld über die Hausbank zurück zu bekommen. Die Polizei rät: Rufen Sie Ihren Angehörigen einfach auf der unbekannten Nummer an! Wenn sich die richtige Person meldet, ist alles in Ordnung. Wenn nicht, dann ist Vorsicht geboten. Falls Sie nur per Nachricht kommunizieren können, fragen Sie doch was Persönliches. Oder kontaktieren Sie die Person mit der Ihnen bekannten Rufnummer. Werden Sie immer misstrauisch, wenn Sie über Messenger-Dienste zu Geldzahlungen aufgefordert werden! Speichern Sie unbekannte Rufnummern nicht ohne Prüfung als Kontakt ab. (Re.) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Feuerwehrfest in Meindorf

Sankt Augustin (ots) - Die Einheit Meindorf lädt herzlich ein zum zweitägigen Feuerwehrfest am Gerätehaus in der Liebfrauenstraße. Am Samstag, den 18.06.2022 geht es um 19 Uhr los mit der "Feuerwehrnacht". Es gibt gute Musik, Bier vom Fass und einen Imbiss. Am Sonntag folgt dann das klassische Feuerwehrfest. Ab 11 Uhr präsentieren die Kameradinnen und Kameraden "Feuerwehr zum Anfassen". Langjähriger aktive Mitglieder werden geehrt. Die Einheit stellt ihre Einsatzfahrzeuge aus und für die Kinder gibt es ein Programm aus Karussell, Hüpfburg, Spieleparcours sowie Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto. Auch am Sonntag ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin Pressesprecher Sascha Lienesch Mobil: 0178 / 286 78 79 E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-sankt-augustin.de https://www.feuerwehr-sankt-augustin.de Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2