Angebote zu "Osnabrück" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Obusse in Deutschland 01
€ 43.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die Obusgeschichte in Nord-, Mittel- und dem früheren Ostdeutschland ist praktisch ein Streifzug durch die Gesamtentwicklung des fahrdrahtgebundenen gleislosen Omnibusses - von den ersten Versuchen anno 1882 bis hin zum modernen Niederflurwagen. Die Hintergründe sowohl der Entstehung als auch der Stillegung der insgesamt 53 hier ausführlich dargestellten Anlagen sind sehr vielschichtig. Hatten die ersten ´´Gleislosen Bahnen´´ noch der Erprobung neuer Techniken gedient, so bot die Industrie schon bald ein leistungsfähiges, energiesparendes und umweltschonendes Verkehrsmittel an, das im Personen- und teils auch im Güterverkehr auf beachtliche Beförderungszahlen kam. Auch in den 30er Jahren, als sich mit dem Anbruch der neuen Ära der Begriff ´´Obus´´ etablierte, gab es in Nord- und Mitteldeutschland ´´bahnbrechende´´ Anlagen. So zählte Spandau zu den ersten drei neuen Obusbetrieben jener Zeit, während Oldenburg das erste richtige Stadtnetz erhielt. Fielen die meisten westdeutschen Betriebe in den 50er und 60er Jahren dem Wahn einer ´´autogerechten Stadt´´ zum Opfer, so setzte man in der DDR vielerorts weiterhin auf den Obus. Den letzten Obusbetrieb Nord- und Mitteldeutschlands finden wir heute in Eberswalde. Das voluminöse, übersichtliche und reich illustrierte Standardwerk behandelt folgende Betriebe: Berlin: Wilmersdorf 1882, Akkubusse 1898/1900, Teltower Kreisbahn 1902, Oberschöneweide 1902, Niederschöneweide 1904-05, Steglitz 1912, Spandau - Staaken 1933-52, Steglitzer Obusnetz 1935-65, Ost-Berliner Obusnetz 1951-73 Potsdam: Babelsberger Obusbetrieb 1949-95 Eberswalde: Gleislose Bahn 1901/02, Obusbetrieb seit 1940 Projekte in Schöneiche, Cottbus, Frankfurt (Oder), Neubrandenburg, Stralsund und Rostock Flensburg: Ballastbrücke - Marienhölzungsweg 1943-57 Kiel: Obusbetrieb nach Toweddern und Kroog 1944-64 Hamburg: Blankenese - Marienhöhe 1911-14, Hafenschleppbahn Altona 1912-50, Harburger Obusbetrieb 1949-58 Bremen: Gleislose Bahnen auf der Parkallee 1910-12 und in Arsten 1910-16, Obusbetrieb Gröpelingen - Burgdamm 1949-61 Bremerhaven: Obusbetrieb nach Lehe und Schiffdorf 1947-58 Oldenburg: Der Trollibus, das erste deutsche Stadtnetz 1936-57 Jever: Pekol-Überlandstrecke nach Wilhelmshaven 1944-54 Wilhelmshaven: Obusbetrieb zur Marinewerft 1943-60 Osnabrück: Das große Stadtnetz 1949-68 Hannover: Obusbetrieb Langenhagen - Lister Meile 1937-58 Hildesheim: Obusbetrieb in den Hildesheimer Wald und zur Marienhöhe 1943-69 Magdeburg: Mit dem Obus nach Südwest 1951-70 Bitterfeld / Elbingerode: Oberleitungs-Lkw 1984-89 Erfurt: Nach Hochheim, Melchendorf und Ringelberg 1948-75 Weimar: Obusbetrieb in der Goethestadt 1947-93 Gera: Obusbetrieb zwischen Dornaer Straße und dem Bergarbeiterkrankenhaus 1939-77 Greiz: Obusbetrieb St. Adelheid - Greiz - Elsterberg 1945-69 Zwickau: Mit dem Obus vom Poetenweg nach Weißenborn und Stenn 1938-77 Leipzig: Elektrotechnische Ausstellung 1912, Obusbetrieb nach Markranstädt, Zwenkau und zur Lipsiusstraße 1938-75 Wurzen: Gleislose Industriebahn 1905-28 Großbauchlitz: Mühlenbahn 1905-14 Königstein a.d. Elbe: Gleislose Bielatalbahn 1901-04 Dresden: Dresdner Haide-Bahn 1903-05, Obusbetrieb 1947-75 Hoyerswerda: Obusbetrieb in der Neustadt 1989-94 Projekte in Altenburg (Thüringen), Halle a.d. Saale, Eisenach, Suhl, Chemnitz, Plauen und Bad Schandau Frühere deutsche Ostgebiete: Gleislose Bahn Breslau - Brockau 1912-13, Waldenburg 1944, Liegnitz 1943, Landsberg a.d. Warthe 1943, Danzig/Gdingen 1943, Allenstein 1939, Königsberg (Ostpreußen) 1943, Insterburg 1936

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 7, 2018
Zum Angebot
Zeugen der Erdgeschichte
€ 39.80 *
ggf. zzgl. Versand

Bereits in der zweiten, überarbeiten Auflage erscheint der vorliegende ´Reiseführer´ zu den schönsten Fossilien in Naturkundemuseen Deutschlands, nur zwei Jahre nach dem Erscheinen der ersten Auflage. Es handelt sich dabei um einen Führer der besonderen Art, denn er geleitet zur Reise in die Erdgeschichte. Die Exponate in den darin vorgestellten Sammlungen sind die einzigen Belege, die wir von der Geschichte des Lebens auf der Erde haben. Zehn weitere Museen wurden in dieser 2. überarbeiteten Auflage erstmals berücksichtigt. Dabei entstand ein Führer, der die Faszination und Ästhetik fossiler Lebensformen wiederspiegelt; und gleichzeitig 58 Naturkundemuseen und Schausammlungen vorstellt, die auf 11 Bundesländer verteilt, Jung und Alt zum Besuch einladen. Jede Sammlung/jedes Naturkundemuseum wird auf zwei gegenüberliegenden Seiten mit Anschrift und Kontaktdaten sowie sehenwerten Exponaten in farbigen Abbildungen vorgestellt. Liste der beschriebenen Museen/List of museums covered Aquazoo Löbbecke-Museum Düsseldorf Bachmann-Museum Bremervörde Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg Fossilien- und Heimatmuseum Messel Fuhlrott-Museum & Forschungsinstitut Wuppertal Geiseltal- Museum Geologische Landessammlung von Mecklenburg-Vorpommern Geologisches und Mineralogisches Museum des Institutes für Geowissenschaften, Kiel Geologisches Museum der Deutschen Steinkohle AG Geowissenschaftliches Zentrum der Universität Göttingen Haus der Natur -- Cismar Hessisches Landesmuseum Darmstadt Hohenloher Urweltmuseum Waldenburg Jura-Museum Eichstätt Lippisches Landesmuseum Detmold Mansfeld-Museum Meteokrater- Museum Steinheim am Albuch Muschelkalkmuseum Hagdorn Stadt Ingelfingen Museum am Lindenbühl Museum am Löwentor Museum am Schölerberg, Natur und Umwelt Osnabrück Museum der Natur und Umwelt Cottbus Museum für Naturkunde Berlin Museum für Naturkunde Chemnitz Museum für Naturkunde Magdeburg Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau Museum Heineanum Halberstadt Museum Wiesbaden, Naturwissenschaftliche Sammlung Naturhistorisches Museum Mainz Naturhistorisches Museum Schloß Bertholdsburg Schleusingen Naturhistorisches Museum Heilbronn Naturkunde-Museum Bamberg Naturkunde-Museum Coburg Naturkundemuseum Leipzig Naturkundemuseum Reutlingen Naturmuseum Augsburg Niedersächsisches Landesmuseum Hannover Paläontologische Sammlung des Instituts für Geowissenschaften der Universität Tübingen Paläontologisches Museum München Paläontologisches Museum Nierstein Quadrat Bottrop Roemer- und Pelizaeus- Museum Hildesheim Rohrbach Zement Dotternhausen Ruhrlandmuseum Essen Schloßparkmuseum Bad Kreuznach Spengler Museum Staatliche Naturhistorische Sammlung Dresden Staatliches Naturhistorisches Museum Braunschweig Staatliches Museum für Naturkunde Görlitz Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe Städtische Museen Heilbronn Städtisches Museum Zwickau Städtisches Naturkundliches Museum Göppingen Südostbayerisches Naturkunde- und Mammut-Museum Tierpark und Fossilikum Bochum Urmensch-Museum Steinheim an der Murr Urweltmuseum Bayreuth Oberfranken Vorderau Meuseum Fulda Westfälisches Museum für Naturkunde Münster Bespr.: GUG info 4/2002, S. 18 Das Jahr der Geowissenschaften 2002 gab Anstoß, diesen Reiseführer zu den schönsten paläontologischen Objekten in deutschen Naturmuseen zusammenzustellen. Bundesweit, nach den einzelnen Bundesländern gruppiert, stellen sich 48 Museen vor und beschreiben einige ihrer schönsten Objekte. Es ist ein Reiseführer entstanden, der die Faszination und Ästhetik fossiler Lebensformen -- die Archive des Lebens -- widerspiegelt und den Lesern den Weg zu diesen Schausammlungen weist. GUG info 4/2002, S. 18 Bespr.: Zentralblatt für Geologie und Paläontologie, Jg. 2002, Heft 5-6 Anlässlich des Jahrs der Geowissenschaften 2002 erschien das vorliegende, durchweg farbig illustrierte Werk, versehen mit einem attraktiven und sehr stabilen Hardcover-Einband mit Fossilien-Motiven aus dem Inhalt. Wie aus dem Untertitel ersichtlich ist, wurde das Buch als eine Art Reiseführer konzipiert, der zum Museumsbesuch anregen soll. Die Herausgeber vom Naturmuseum Senckenberg in Frankfurt/Main haben dazu Museen in ganz Deutschland zu einer Beteiligung an diesem Buch angeschrieben. Insgesamt 48 Naturkundemuseen oder Museen mit Fossilienausstellung stellen sich nun auf jeweils zwei gegenüberliegenden Seiten graphisch ansprechend gestaltet vor. Eine Seite ist zunächst allgemeinen Hinweisen, wie Anschriften und Internet-Adressen, Lageplänen oder

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 15, 2018
Zum Angebot
Die 50 schönsten Radfernwege in Deutschland
€ 12.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

50 tolle Radreisen im Radfahrparadies Deutschland auf den schönsten Fahrradrouten zwischen Küste und Alpen. Machen Sie doch mal Urlaub mit dem Fahrrad - Deutschlands Radfernwege bieten dafür die ideale Routenauswahl. Denn hier stimmt einfach alles: die Beschilderung, die landschaftliche Vielfalt, die Infrastruktur, der Erlebniswert. Dieses Buch präsentiert Ihnen die 50 schönsten Radfernwege in Deutschland. Von Nord- und Ostsee über Weser, Elbe, Altmühl zur Donoau und zum Inn - vom Klassiker bis zu „Geheimtipp´ ... Hier finden Sie Ihre ganz persönliche Traumtour. Reich bebildert, mit informativen Texten und Tourenbeschreibungen vermittelt Ihnen dieser Ratgeber die spezielle Charakteristik der jeweiligen Tour. Eine Übersichtskarte mit dem Streckenverlauf, Tipps zu Sehens- und Erlebenswertem, zu Historie, Kultur und Küche runden das Infopaket ab. Die schönsten Radfernwege in Deutschland: das ist Genussradeln für die ganze Familie Tour 1: Grenzroute und Nordsee-Ostsee-Radweg von Flensburg nach Höjer / 130 km Tour 2: Nord-Ostsee-Kanal-Tour von Brunsbüttel nach Kiel / 325 km Tour 3: Mönchsweg von Glückstadt nach Puttgarden, Fehmann / 342 km Tour 4: Ochsenweg von Wedel nach Flensburg / 246 km Tour 5: Emsland-Route von Rheine nach Papenburg / 285 km Tour 6: Nordseeküstenradweg von Leer nach Ruttebüll / 907 km Tour 7: Wümme-Radweg von Schneverdingen oder Wilsede nach Bremen / ca. 250 km Tour 8: Brückenweg von Osnabrück nach Bremen / ca. 150 km Tour 9: Aller-Radweg von Seehausen nach Verden / 260 km Tour 10-1: Elbe-Radweg Teil 1 von Bad Schandau nach Magdeburg / 348 km Tour 10-2: Elbe-Radweg Teil 2 von Magdeburg nach Cuxhaven / 512 km Tour 11: Weser-Radweg von Hannoversch Münden nach Bremerhaven / 425 km Tour 12: Mecklenburgischer Seen-Radweg von Lüneburg nach Usedom / 664 km Tour 13: Ostseeküsten-Radweg von Flensburg nach Ahlbeck / 1.083 km Tour 14: Frosch-Radweg Rundtour von Hoyerswerda durch die Lausitz / 266 km Tour 15: Gurken-Radweg Zwei Touren rund um Lübben / 250 km Tour 16: Oder-Neiße-Radweg von Zittau bis Ueckermünde / 465 km Tour 17: Havelland-Radweg von Schönewald nach Grütz / 100 km Tour 18: Radweg Berlin-Kopenhagen von Berlin nach Kopenhagen / 630 km Tour 19: Berliner Mauerweg entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze durch Berlin / 160 km Tour 20: Berlin-Usedom von Berlin bis Peenemünde / 337 km Tour 21: Saale-Radwanderweg von Zell bis Barby/Elbe / 407 km Tour 22: 100-Schlösser-Route Rundtouren durch das Münsterland / 960 km Tour 23: RuhrtalRadweg von Winterberg nach Duisburg / 240 km Tour 24: Römerroute von Xanten nach Detmold / 315 km Tour 25-1: Rhein-Radweg Süd von Konstanz nach Mainz / insgesamt 1.320 km Tour25-2: Rhein-Radweg Nord von Mainz nach Emmerich / insgesamt 1.320 km Tour 26: Siegtal-Radweg von der Siegquelle nach Siegburg / 140 km Tour 27: Eder-Radweg von Lützel nach Guxhagen / 183 km Tour 28: Fulda-Radweg von der Wasserkuppe nach Hannoversch Münden / 194 km Tour 29: Main-Radweg von Frankfurt nach Bayreuth / 540 km Tour 30: Thüringer Städtekette von Eisenach bis Altenberg / 225 km Tour 31: Werratal-Radweg von Siegmundsburg bis Hannoversch Münden / 300 km Tour 32: Mulderadweg von Zwickau und/oder Nossen nach Dessau / 382 km Tour 33: Lahntal-Radweg von Bad Lassphe nach Lahnstein / 245 km Tour 34: Ahr-Radweg von Blankenheim-Wald nach Remagen / 85 km Tour 35: Mosel-Radweg von Trier nach Koblenz / 208 km Tour 36: Nahe-Radweg von Selbach nach Bingen / 122 km Tour 37: Deutsche Weinstraße von Bockenheim nach Wissembourg / 97 km Tour 38: Saarland-Radweg rund um Saarbrücken / 362 km Tour 39: Liebliches Taubertal von Wertheim bis Rothenburg o.d.T. / ca. 100 km Tour 40: Romantische Straße von Würzburg nach Füssen / 424 km Tour 41: Neckartal-Radweg von Villingen-Schwenningen nach Mannheim / 358 km Tour 42: Donau-Bodensee-Radweg von Ulm nach Kressbronn / 161 km Tour 43: Bodensee-Königsee-Radweg von Lindau bis zum Königssee / 418 km Tour 44: Bodensee-Radweg von Konstanz rund um den Bodensee / 260 km Tour 45: Fünf-Flüsse-Radweg von Nürnberg nach Regensburg und retour / 311 km Tour 46: Burgenstraße (Radroute) von Prag oder Bayreuth nach Mannheim / 975 km Tour 47: Altmühlradweg/Altmühltal-Radweg von Rothenburg o.d.T. nach Kelheim / 231 km Tour 48-1: Donau-Radweg Teil 1 von Donaueschingen nach Ingolstadt / 350 km Tour 48-2: Donau-Radweg Teil 2 von Ingolstadt nach Passau / 243 km Tour 49: Inntal-Radweg von Kiefersfelden bis Passau / 240 km Tour 50: Isar-Radweg von Scharnitz nach Plattling oder Deggendorf / 280 km

Anbieter: Bike24
Stand: Sep 19, 2018
Zum Angebot