Angebote zu "Kirche" (8 Treffer)

Die Bürger von Zwickau und ihre Kirche als Buch...
€ 80.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Bürger von Zwickau und ihre Kirche:Kirchliche Institutionen und städtische Frömmigkeit im späten Mittelalter Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde Julia Kahleyß

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Zwickau
€ 9.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die viertgrößte Stadt Sachsens gehört zu den frühen Zentren der Reformation. Wohlhabend geworden durch den Silberbergbau war Zwickau seinerzeit eines der bedeutendsten Wirtschafts- und Kulturzentren im Kurfürstentum Sachsen. Dies spiegelt sich noch heute in den zahlreichen Bau- und Kulturdenkmalen wider, wie z. B. den imposanten Kirchen. An der Marienkirche wirkten die Reformatoren Friedrich Myconius und Johann Wildenauer, genannt Egranus, aber auch der radikale Prediger Thomas Müntzer, der auf Empfehlung Luthers 1520/21 nach Zwickau kam. Bald behaupteten sich jedoch die gemäßigten reformatorischen Kräfte, worin sie von Luther in mehreren Predigten bestärkt wurden. Zwickau bietet aber noch weitere Kulturtraditionen. Als Geburtsstadt des romantischen Komponisten Robert Schumann hat es einen guten Klang nicht nur in der Welt der Musik. Automobilfreunde kommen bei den Namen Horch und Sachsenring ins Schwärmen, Kenner der Architektur schätzen den reichen Bestand an Jugendstil- und Gründerzeit-Bauten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Marienthal bei Zwickau
€ 19.99 *
ggf. zzgl. Versand

Das Ende des 12. Jahrhunderts erstmals als ´´villa que vallis sancte Mariae nuncupatur´´ erwähnte Marienthal blickt auf eine ereignisreiche Geschichte zurück. Am 1. Oktober 1902 nach Zwickau eingemeindet, entwickelte sich das Waldhufendorf zu einem wichtigen Stadtteil mit RAW, Ziegeleien und dem Krankenstift. Das 20. Jahrhundert brachte dem idyllisch südlich des Windberges gelegenen Ort Aufschwung und ungeahntes Bevölkerungswachstum. Mit rund 190 bisher großteils unveröffentlichten Bildern und informativen Texten eröffnet der Zwickauer Heimatforscher und Autor Norbert Peschke einen ausführlichen Einblick in die Marienthaler Vergangenheit. Der Leser begibt sich auf eine spannende Reise zu bekannten Vergnügungs- und Gaststätten, spaziert vorbei an Dampfziegelei, Kinderkrippe, Bauerngütern oder Gärtnerei. Rittergut, Kirche und Flugplatz fehlen bei diesem Streifzug ebenso wenig wie der Blick auf das vielfältige Vereinsleben und zahlreiche Feierlichkeiten, nicht zuletzt aus Anlass der langersehnten Eingemeindung. Dieser Bildband lädt ein zum Erinnern, Neu- und Wiederentdecken und bietet Stoff für so manche Diskussion.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Adam Friedrich Oeser
€ 10.00 *
ggf. zzgl. Versand

Durch sein Wirken an den Höfen in Wildenfels und Wolkenburg sowie durch wiederholte Besuche der sächsischen Marmorbrüche in Oberwiesenthal, Crottendorf und Kalkgrün unterhielt der Allround-Künstler und Direktor der Leipziger Kunstakademie Adam Friedrich Oeser (1717-1799) seit Mitte der 1760er Jahre intensive Kontakte ins Zwickauer Muldenland und ins Erzgebirge. Sie schlugen sich auch befruchtend im Festsaal und in der Kirche des Wolkenburger Schlossensembles nieder. Der 300. Geburtstag des Künstlers ist Anlass einer Gedächtnisausstellung, wirkte er doch in dieser Region neben Christian Leberecht Vogel (1759-1816) bahnbrechend bei der Etablierung des empfindsamen Klassizismus und der Überwindung des höfischen Rokokos. Oeser setzte Maßstäbe dieses neuen Geschmacks auf allen Gebieten der bildenden Kunst, angefangen von der Bildhauerei über die Zeichenkunst, Graphik und Malerei bis hin zur Buch- und Gartenkunst. Dabei engagierte er sich für eine geistige Erneuerung der Künste im Sinne der bürgerlichen Aufklärung und Empfindsamkeit und pflanzte als Lehrer die neuen Ideale einer von ethischen Prinzipien bestimmten Kunst in die Herzen und Sinne der intellektuellen Jugend seiner Epoche. Getragen wurde diese Ethik von den humanistischen Idealen der Freimaurerei.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
SACHSEN
€ 19.80 *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Bildband lädt auf 96 Seiten zu einer touristischen Bilderreise durch das frühere Kurfürstentum und den heutigen Freistaat ein. Die Rundreise beginnt in Meißen mit dem Schloss Moritzburg und in der wieder aufgebauten Barock- und Landeshauptstadt DRESDEN. In Bild und Text erleben Sie das heutige Land SACHSEN mit seinen zahlreichen historischen Burgen, Schlössern, Kirchen, Domen und Klöstern, verbunden mit kulturhistorischen Reiseinformationen. Hier in Sachsen wandelt man auf den Spuren vieler namhafter Künstler und Erfinder, so stößt man in diesem Buch auf die Wirkungsstätten der berühmten Komponisten J.S. Bach und Richard Wagner, sowie der Dichter und Denker Fichte, Leibnitz, Lessing, Martin Luther, Friedrich Nietzsche und nicht zuletzt Karl May. Allein die grandiosen Dresdner Kunstsammlungen vom Kurfürsten August den Starken und seinen Sohn ziehen jährlich Millionen Besucher an. Die Tour verläuft ab Dresden entlang der Elbe in die Sächsische Schweiz, von dort durch das Erzgebirge ins Vogtland und über Zwickau in die Handelsmetropole LEIPZIG. Dann geht es weiter quer durch das nördliche Sachsen zum Lausitzer Seenland, durch die Muskauer Heide und die Oberlausitz. Die Fahrt endet in Oybin im Zittauer Gebirge. Nur ausgewählte Farbfotos bekannter Landschaftsfotografen erwarten Sie in diesem Buch, so dass die imaginäre Bilder-Rundreise durch das Sachsenland auch ein Fotoerlebnis ist. Der Band ist eine Entdeckungsfahrt und mit vielen Reisetipps ein wertvoller Reisebegleiter für unterwegs, sowie Souvenir und Heimatbuch zugleich. Dieses Buch ist eine aktuelle Dokumentation des Landes und ein repräsentativer Botschafter fürs Ausland, nicht zuletzt durch die dreisprachige Ausgabe in D/E/F.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Magische Orte in Leipzig und Umgebung: Sagen, M...
€ 17.90 *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Werk schließt eine bedeutsame Lücke im Bereich der Regionalgeschichte. Als Ergebnis einer Suche nach magischen, aber auch besonderen historischen Orten finden hier Mythen, Sagen sowie die bedeutendsten Altertümer des Großraumes übersichtlich zusammen. In beiden, hier in einer Neuauflage vorliegenden Bänden werden zusammen 95 ehemalige Kultorte - so z.T. 70 Steinmale, mehrere dutzend Baumveteranen, 32 Parks, 27 Brunnen und Quellen -, 69 Vorzeitsiedlungen, 121 Friedhöfe und Gräberfelder, 123 wüste Dörfer und Siedlungen, 202 Burgen, Schlösser, Rittergüter und alte Wallanlagen, 19 Schlachtfelder, 71 unterirdische Gänge, 24 ehemalige Klöster und 20 vorreformatorische Wallfahrtsorte, 49 wüste sowie 99 erhaltene Kirchen und Kapellen erwähnt und zu weiten Teilen näher beschrieben. Gut 800 Sagen und alte Geschichte, aus 35 Städten und mehr als 150 Dörfern werden erinnert. Bekannte Orte, an denen wir immer wieder vorbeikommen, Namen, die seit unserer Kindheit bekannt sind, werden dabei auf neue Weise sichtbar gemacht. Die Suche nach den vorchristlichen Wurzeln und nach dem Gesicht des Landes ist eine Suche nach dem Land selber. Sie hat durchaus etwas zeitenthobenes, denn kein vergessener Ort, kein ´´devastiertes´´ Dorf kann darin je verloren sein. Der Inhalt des zweiten Bandes gliedert sich in 20 Landschaftsräume: (-) Tauchaer Endmoränenhügelland (-) Porphyrhügelland (-) Göselgebiet (-) Eula-Aue (-) Die verschwundene Pleißeaue (-) Wyhragebiet (-) Tal der Zwickauer Mulde (-) Thümmlitzwald (-) Grimma und Umgebung (-) Wurzener Land (-) Hohburger Schweiz (-) Pleißegebiet (-) Westsächsisches ´´Kohlorado´´ (-) Elster-Raum (-) Schnaudergebiet (-) Markranstädt südwärts (-) Schkeuditz und Umgebung (-) Delitzsch (-) Eilenburger Land (-) Dübener Heide (mit einem kleinen Namenslexikon zum Kultplatzfinden).

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Sachsen
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Besonderheiten: - ausführliche Informationen zu Kunst, Kultur, Geschichte - renomierte Autoren - detailierte Grundrisse und Pläne - praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Orientierung vor Ort - zahlreiche brilliante Fotos Sachsen ist, wie der Autor im Vorwort feststellt, mit rund 1000 Schlössern und Herrensitzen sowie mehr als 30 bedeutenden Parkanlagen das denkmalreichste unter den neuen Bundesländern. Nicht alle, aber doch die bedeutendsten und aus unterschiedlichen Gründen sehenswertesten werden im DuMont Kunst-Reiseführer Sachsen vorgestellt - neben zahlreichen Burgen, Kirchen, Museen und anderen architektonisch bemerkenswerten Bauwerken. Den Vorspann bildet wie in allen Bänden dieser Reihe ein Blick auf ´´Land und Geschichte´´, wo u. a. dem ´´Mutterland der Reformation´´ und dem ´´Augusteischen Zeitalter´´ eigene Kapitel gewidmet sind. Geht es hier in erster Linie um politische Geschichte und historische Entwicklungslinien, so wird im anschließenden Kapitel die ´´Kunstlandschaft Sachsen´´ genauer beleuchtet. Die Reiseroute, der das Buch folgt, beginnt in Dresden. Nach der Beschreibung der Elbmetropole geht es weiter nach Meißen, ins Elbland und an die Sächsische Weinstraße. Auf die Entdeckungstour durch Sächsische Schweiz und Oberlausitz folgt Leipzig und Umgebung. Chemnitz und das umliegende Erzgebirge, Zwickau mit Westsachsen und das am Oberlauf der Weißen Elster gelegene Plauen bilden die Stationen der Reise durch Sachsen. Sie endet im Naturpark Erzgebirge mit der silbernen Ferienstraße. Der Autor beschränkt sich nicht nur auf weithin Bekanntes, sondern weist dem Leser auch den Weg zu Besonderheiten wie der ehemaligen Fabrikantenvilla Esche, 1902/1903 von Henry van de Velde erbaut, dem militärhistorischen Freilichtmuseum in der Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz oder dem kleinen Erzgebirgsdorf Seiffen mit seinem sehenswerten Spielzeugmuseum. Im reisepraktischen Teil findet man nützliche Informationen über Anreisemöglichkeiten, Adressen von Fremdenverkehrsämtern und Tipps für Kurzaufenthalte. Sehr ausführlich ist die Liste der Museen, Schaustätten und Denkmalkirchen, deren Öffnungszeiten hier angegeben werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Sachsen
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

Sachsen ist, wie der Autor im Vorwort feststellt, mit rund 1000 Schlössern und Herrensitzen sowie mehr als 30 bedeutenden Parkanlagen das denkmalreichste unter den neuen Bundesländern. Nicht alle, aber doch die bedeutendsten und aus unterschiedlichen Gründen sehenswertesten werden im DuMont Kunst-Reiseführer Sachsen vorgestellt - neben zahlreichen Burgen, Kirchen, Museen und anderen architektonisch bemerkenswerten Bauwerken. Den Vorspann bildet wie in allen Bänden dieser Reihe ein Blick auf »Land und Geschichte«, wo u. a. dem »Mutterland der Reformation« und dem »Augusteischen Zeitalter« eigene Kapitel gewidmet sind. Geht es hier in erster Linie um politische Geschichte und historische Entwicklungslinien, so wird im anschließenden Kapitel die »Kunstlandschaft Sachsen« genauer beleuchtet. Die Reiseroute, der das Buch folgt, beginnt in Dresden. Nach der Beschreibung der Elbmetropole geht es weiter nach Meißen, ins Elbland und an die Sächsische Weinstraße. Auf die Entdeckungstour durch Sächsische Schweiz und Oberlausitz folgt Leipzig und Umgebung. Chemnitz und das umliegende Erzgebirge, Zwickau mit Westsachsen und das am Oberlauf der Weißen Elster gelegene Plauen bilden die Stationen der Reise durch Sachsen. Sie endet im Naturpark Erzgebirge mit der silbernen Ferienstraße. Der Autor beschränkt sich nicht nur auf weithin Bekanntes, sondern weist dem Leser auch den Weg zu Besonderheiten wie der ehemaligen Fabrikantenvilla Esche, 1902/1903 von Henry van de Velde erbaut, dem militärhistorischen Freilichtmuseum in der Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz oder dem kleinen Erzgebirgsdorf Seiffen mit seinem sehenswerten Spielzeugmuseum. Im reisepraktischen Teil findet man nützliche Informationen über Anreisemöglichkeiten, Adressen von Fremdenverkehrsämtern und Tipps für Kurzaufenthalte. Sehr ausführlich ist die Liste der Museen, Schaustätten und Denkmalkirchen, deren Öffnungszeiten hier angegeben werden.Entdeckungsfahrten zwischen Vogtland und Oberlausitz, Leipziger Tiefland und ErzgebirgeWalter Fellmann war habilitierter Historiker und lebte bis zu seinem Tod 2011 in Sachsen als freier Schriftsteller. Seine Veröffentlichungen betreffen vorwiegend die sächsische Geschichte.'- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen '- Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen '- Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne '- Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne '- Beschreibung von Rundgängen durch große Museen '- Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse '- Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise '- Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und Kulturinstituten

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: Sep 7, 2018
Zum Angebot